Das Einfamilienhaus

Published on Sep 21st, 2010 by lordrieger | 0

Die Kosten eines Kachelofens korrelieren sehr stark mit der Dämmung des Hauses. In unserem Rechenbeispiel gehen wir von einer mittelmäßig guten Gebäudedämmung aus.Wenn es sich bei Ihnen um ein Niedrigenergiehaus handelt, können Sie einen qualitativ hochwertigen Kachelofen als vollwertiges Heizsystem schon ca. ab EUR 10.000,- erwerben. Wenn Sie in einem Niedrigenergiehaus leben oder ein Niedrigenergiehaus bauen wollen, genügt Ihnen wahrscheinlich sogar ein kleiner Kachelofen, wie wir ihn im Beispiel „Singlewohnung“ berechnet haben. Mit zunehmend guter Isolierung sinkt also der Wärmebedarf und dadurch  reduzieren sich auch die Anschaffungskosten eines Kachelofens.

Brennstoff für Kachelofen Scheitholz Pellets Scheitholz od. Pellets
vollautomatisch automat. Dualsystem
ohne WW  1) ohne WW 1) mit WW-Aufbereitung
Grundofen 2) ab EUR 12.000,- ab EUR 20.000,- ab EUR 25.000,-
Kacheln 3) ab EUR   4.000,- ab EUR   4.000,- ab EUR   4.000,-
Ofentür mit Sichtfenster ab EUR      400,- ab EUR      400,- ab EUR      400,-
Bau durch einen Hafner 4) ab EUR   3.000,- ab EUR   3.000,- ab EUR   4.800,-
Absperrautomatik 5) ab EUR   1.000,- ab EUR   1.000,- ab EUR   1.000,-
Mauerdurchbruch 6) ab EUR      400,- ab EUR      400,- ab EUR      400,-

1) WW = Warmwasser; in diesem Beispiel auch  Warmwasseraufbereitung
2) Unter dem Begriff „Kachelofen“ werden Grundofen und Warmluftöfen verkauft. Achten Sie beim Kauf Ihres Kachelofens unbedingt darauf, dass es sich um einen Grundofen, den echten Kachelofen,  handelt. Warmluftöfen verfügen nicht über die Speicherfähigkeit und die gesunde Strahlungswärme wie der Grundofen.
3) Teilweise werden die Öfen überputzt, dies reduziert die Kosten für die Oberfläche etwas.
4) Aufgrund des Luftreinhaltungsgesetzes muss der Kachelofen von einem Fachmann, also vom Hafner, angeschlossen werden.
5) Mit dem Einbau einer „Absperrautomatik“ können Sie die Wohnung/das Haus sofort nach dem Einheizen verlassen.  Der Ofen sperrt sich automatisch selbst ab.
6) Die Kosten für den Mauerdurchbruch  können wesentlich höher sein, wenn es sich z. B. um eine tragende Mauer handelt. Sie variieren auch je nach Material und Beschaffenheit des Hauses.

Bei den beiden Berechnungsbeispielen zum Heizen eines Kachelofens mit Scheitholz oder Pellets ohne Warmwasseraufbereitung wird die Wärme aus dem Kachelofen über eine kontrollierte Wärmeraumlüftung in die Räume des Hauses verteilt. Für die Warmwasserzufuhr empfiehlt sich der Energiebezug aus der Fernwärme, durch Sonnenenergie bei Verwendung einer Solaranlage oder mittels einer Wärmepumpe, die Sie mit Warmwasser und Strom versorgt. Informationen zum Bau und den Kosten einer Solaranlage bzw. einer Wärmepumpe erhalten Sie bei Ihrem Energieversorgungsunternehmen bzw. bei einem Solaranlagenhersteller in Ihrer Nähe.

Bei der dritten Berechnungsvariante zum Heizen mit Scheitholz, Pellets oder einer Dualheizung (die Verwendung einer Brennstoffmischung aus Scheitholz und Pellets) mit Warmwasseraufbereitung wird automatisch Energie aus dem Speicherofen entnommen und durch die Wand- und Fußbodenheizung in die Räume und die Wasserleitungen verteilt. Die Kosten hierfür sind im Preisbeispiel bereits inkludiert.

Ob Sie Ihren Kachelofen mit Scheitholz oder vollautomatisch mit Pellets beheizen ist Geschmacksache. Im Fall eines „Pellet-Kachelofens“ mit Warmwasserzufuhr sind die Kosten für den Brennraum sowie die laufenden Kosten für die Pellets höher als beim „Scheitholz -Kachelofen“ mit Warmwasserzufuhr. Wenn Sie viel zu Hause sind bzw. einem durchschnittlich mobilen Arbeitsleben nachgehen, ist der „Scheitholz-Kachelofen“ hinsichtlich langanhaltender Wärmeabgabe und Kosten-Nutzenrechnung ideal. Sie müssen beim „Scheitholz-Kachelofen“ etwa nur alle 24 Stunden Holz nachlegen.

Sind Sie beruflich oft über mehrere Tage unterwegs, würde sich auch ein Kachelofen als Dualheizung anbieten. So können Sie die hervorragende Atmosphäre, welche das Heizen mit Scheitholz erst ermöglicht, mit dem Komfort, auch nach drei Tagen Abwesenheit, in eine warme Stube zurückzukommen, verbinden.

Sollten Sie einen Hausbau planen, empfehlen wir Ihnen das frühzeitige Hinzuziehen eines Hafners, um so das optimale Heizsystem gemeinsam mit Ihnen und dem Architekten/Bauherrn zu erarbeiten. Der Einbau eines Kachelofens ist im nachhinein zwar möglich, aber die zusätzlichen Umbaukosten (falls ein Umbau notwendig ist) können Sie sich sparen, wenn Sie den Kachelofen gleich als vollwertiges Heizsystem in Ihre Planung mit einbeziehen.  Sie finden den Hafner in Ihrer Nähe mit unserer Hafnersuche auf der Startseite von unserkachelofen.at.