» Habe mir heuer einen Kachelofen setzen lassen. Funktioniert prima, nur irgendwas mache ich falsch. Es bleibt einfach zuviel Asche und unverbrannte Holzrückstände übrig.

Ich vermute die Verbrennungsluft wird ausschließlich über die Tür zugeführt und Sie sperren den Ofen erst bei kleinen blauen Flämmchen über der Glut ab, ebenso ist der Aschefall nicht größer als 10 cm?
Sollte dies der Fall sein so liegt das Problem vermutlich an einem sehr sehr dichten Ofen welcher geringste Nachströmverluste von Verbrennungsluft  aufweist und nach dem Absperren sofort die Glut „erstickt“. Ist in einer Hinsicht gut, da der Wirkungsgrad des Ofens außerordentlich ist, jedoch große Rückstände bleiben.

Bitte schauen Sie nochmals die Bedienungsanleitung ob alles richtig gemacht wird:

http://www.kachelofenverband.at/wp-content/uploads/2009/03/bedienungsanleitung-2007.pdf

Abhilfe würde einzig das längere Offenlassen der Tür sein.