Heizkamin

Published on Sep 25th, 2010 by lordrieger | 0

Ein Heizkamin ist eine ortsfest gesetzte Ofenanlage, welche einen vorgefertigten Kamineinsatz als Brennraum besitzt. Diesem Kamineinsatz können nun keramische Züge nachgeschaltet werden, um die Speicherdauer zu verlängern. Oft wird der Kamineinsatz direkt an den Schornstein angeschlossen. Ein Heizkamin ohne keramische Nachschaltung besitzt eine typische Speicherdauer von 4 Stunden. Ein Heizkamin mit keramischer Nachschaltung besitzt eine typische Speicherdauer von 6 Stunden. Typischerweise wird 2 bis 3 mal in der Speicherzeit geheizt. Eine Entaschung des Brennraumes wird je nach Intensität der Nutzung (üblicherweise 3 bis 4 Mal in der Heizperiode) durchgeführt.