Knistern wie im Kino

Published on Sep 27th, 2010 by lordrieger | 0

Citizen Kane mit seinem Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller Orson Welles gehört nicht nur zu den 100 besten und meistzitierten Klassikern der Geschichte Hollywoods, der Film setzte auch – buchstäblich – revolutionäre Maßstäbe, was Kameraführung, Lichtgestaltung und Kulissenbau betrifft.

Im großen Zimmer von Xanadu wurde nicht nur ein Kamin nachgebaut, nein, es gab deren gleich mehrere in verschiedenen Größen, die je nach Kameraeinstellung die Dramaturgie unterstreichen sollten. Dieser Trick unterschiedlich großer Kulissenbauten findet der Cineast durch den ganzen Film hindurch und er inspirierte eine ganze Generation von Regisseuren.

Wenn Kane in einer Szene im großen Zimmer von Xanadu mit dem offenen Kamin im Hintergrund zu sehen ist, erscheint die monumentale Feuerstelle in “normaler” Größe. Wenn er sich dem steinernen Feuerplatz nähert, nimmt dieser monströse Ausmaße an und erscheint etwa 3 Meter hoch – die Figur von Citizen Kane wird vom “Steinbau” (der natürlich nicht aus Steinen konstruiert war) förmlich erdrückt. Deutlich wird hier der Inhalt der Szene, der Machtverlust von Kane, durch den überdimensionalen Kamin dramatisiert. Tatsächlich wurde dieser Eindruck nicht nur durch die Kameraführung, sondern durch einen fast drei Meter hohen Kaminbau erzielt…

Kaminkissen in Vertigo
Alfred Hitchcock galt nicht nur als ein Meister der Gänsehaut, er war auch als penibler Tüftler und Pedant verrufen. Dennoch passierte in Vertigo ein “Goof”, in dem auch ein Kamin “mitspielt”.
Als Madeleine sich in Scottie’s Appartment aufhält, nachdem er sie aus dem Wasser gerettet hat, bietet er ihr zwei Kissen an, damit sie sich vor dem offenen Kamin wärmen könne. Die Kissen sind grün, als er sie aufnimmt. Als er diese auf den Boden vor dem Kamin wirft, sind sie goldfarben. Und als Madeleine Scottie’s Appartment fluchtartig verlassen hat und man die Kissen wieder vor dem Kamin sieht, haben sie wieder ihre ursprüngliche Farbe.
Und die Moral von der (Film)geschicht? Auch Meister sind unfehlbar nicht!