Weltpremiere für den Kachelofen mit Umweltzeichen

Published on Okt 7th, 2011 by Johannes Mantler | 0

Erster Ofen mit UZ-37-Zertifikat wärmt jetzt ein Haus in Niederösterreich

Es gibt Grund zur Freude beim Österreichischen Kachelofenverband. Seit kurzem steht der erste Kachelofen mit Umweltzeichen bei seinen frischgebackenen Besitzern. (Siehe: Video)  Damit konnte die lange Phase der vorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen werden. Aus technologischer Theorie ist nunmehr handfeste Praxis geworden. Denn der erste Protagonist der neuen Kachelofengeneration bleibt beileibe kein Einzelstück.  Drei andere Öfen mit Umweltzeichen sind inzwischen fertig gestellt. Weitere wurden beantragt.

Kachelofen mit Umweltzeichen

Sabine und Robert Zecha aus Niederösterreich freuen sich über ihren neuen Kachelofen, der nicht nur Wohlfühl-Wärme spendet, sondern auch noch mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet ist.

Es war eine historische Stunde, als Umweltminister Nikolaus Berlakovich Ende März 2011 dem „Kachelofen mit UmweltPlus-Brennraum“ das Österreichische Umweltzeichen verlieh. Dem vorausgegangen waren eine mehrmonatige Phase der technologischen Entwicklung in der Versuchs- und Forschungsanstalt der Hafner (VFH) und die Bewältigung anspruchsvoller administrativer Vorgänge. Beides war unumgänglich, um die Vorgaben der Richtlinie UZ 37 zu erfüllen. Sie ist nämlich die Grundlage für die Vergabe des Zertifikats. Das Kürzel UZ steht für Umweltzeichen und die Zahl 37 für Holzheizungen. Die Richtlinie schreibt zum Beispiel bei Emissionen wie Feinstaub oder Kohlenmonoxid Grenzwerte vor, die deutlich unter den gegenwärtigen Regelungen liegen. Außerdem wird ein höherer Wirkungsgrad vorgegeben – nämlich 80 statt der derzeit geltenden 78 Prozent.

Worüber sich die Besitzer der neuen UZ-37-Öfen allerdings besonders freuen können, ist nicht nur die Tatsache, dass sie ein besonders klimaschonendes Heizgerät haben, sondern einen Ofen der jetzt schon alle gesetzlichen Emissions- und Leistungskriterien erfüllt, die ab 2015 bundesweit für Holzheizgeräte gelten werden. Genau das war der Hauptgrund für den Österreichischen Kachelofenverband, eine optimierte Brennraumtechnologie zu entwickeln.

Kachelofen mit UZ 37 Prüfung, Rückseite.

Der neue Kachelofen bringt nicht nur sein Flammenspiel in die gute Stube, sondern sorgt mit seiner attraktiven Rückseite auf der anderen Seite der Wand auch noch für Wärme im Flur.

Die Hafner müssen und wollen für die Zukunft gerüstet sein. Deshalb hat der Verband schon kurz nach der Verleihung des Umweltzeichens – die sozusagen die amtliche Bestätigung für das richtlinienkonforme Funktionieren des Heizsystems war – damit begonnen, die Handwerker der gesamten Branche in Österreich in der theoretischen und praktischen Umsetzung der UZ 37 zu schulen. Rund 200 Hafner haben bereits an diesen Seminaren teilgenommen und sind jetzt „Umweltzeichen-fit“.

Damit wird dem beliebtesten und traditionsreichsten Heizgerät in unserem Land eine weitere Komponente hinzugefügt, die für die Auswahl eines Heizsystems eine große Rolle spielt. Schon jetzt entscheiden sich die Leute besonders gerne für einen Kachelofen, weil er mit seiner angenehmen Wärme Wohlfühlen verbreitet, versorgungssicher und Heizkosten sparend ist. Die Premiere der neuen Kachelöfen mit Umweltzeichen garantiert außerdem nachhaltigen Klimaschutz und die Gewissheit, sich über bevorstehende Gesetzesauflagen beim Heizen keine Gedanken machen zu müssen.