Suche
Close this search box.
Logo-Oesterreichischer-Kachelofenverband-logo

Unser Kachelofen

Kachelofen, Kachelherd, Kachelkamin - Wirkung auf Kosten, Umwelt und Gesundheit

Merkmale eines Warmluftofens

Ein Warmluftofen ist ein handwerklich ortsfest gesetzter Ofen mit einem Heizeinsatz und gegebenenfalls einem Heizzug. Falls ein Heizzug zur Verwendung kommt, muss dieser aus metallischem Werkstoff bestehen (ÖNORM B 8300,2.73).

Speicherzeit:
typisch 4 h

Heizvorgang:
1 – 3 mal / Tag mit bis zu zweimaligem Nachlegen

Ausbauspeicher:
typisch 10 kg Ausbauspeicher / kg Holz

Leistungsangabe:
4 – 12 kW

Maximale Brennstoffmenge:
ca. 6 – 15 kg

Wärmeabgabe:
größtenteils Warmluft (Konvektion), in geringem Maße Strahlungswärme

Verwendungseignung:
Ferienwohnungen, Zusatzheizung

Entaschungsintervall:
ca. 4 – 10 mal pro Heizperiode Wartungsintervall: empfohlen 2 – 5 Jahre, abhängig von der Intensität der Nutzung

Rauchfangkehrerarbeiten:
lt. Vorschriften (z.B.: Landesgesetz)

Materialien:
Hülle keramisch, Innenausbau: Heizeinsatz und metallische Züge